Der Bau

 

In keiner Stadt passiert dermaßen,

dass muss man unsren Leuten lassen,

die vom Senat, die klugen Leute,

das ist nun mal das Neue heute.

 

Wer legt die Reihenfolge fest,

das ist wirklich ein harter Test,

für jeden Bürger, der hier wohnt!

Das ist die Weltstadt, wird betont!

 

An jeder Strasse neu entsteht,

`ne Baustelle, wo man auch geht!

Wie kann das angeh’n, denkt man sich,

und Jeder denkt:“Das gibt es nicht!“

 

Die Strasse auf, die Strasse zu,

gebaggert wird allseits im Nu.

Erst werden Rohre freigelegt,

und alles wieder zugefegt.

 

Dann wird ein neuer Plan entdeckt,

wer weiß, wer sich den ausgeheckt.

Die Strassen auf, die Leitung’n `rein!

Und Jeder denkt:“Muss das so sein?“

 

Doch damit nicht genug der Plage!

Es geht noch weiter, keine Frage.

Nachdem die Strassen wieder zu,

da kommt das nächste „Ding“ im Nu!

 

Die Strassen auf, und Kabel sein,

so langsam denkt man nur noch – nein!

Sind Schildbürger denn hier zu Gang?

man denkt, rückwärts geht’s hier entlang!

 

So etwas kann es doch nicht geben!

Muss man das Alles denn erleben?

Und wenn es kalt wird in der Stadt,

dann ist man über Dieses satt!

 

Ob Auto oder auch zu Fuß,

man spürt vermehrt noch den Verdruss,

denn nichts geht weiter durch den Frost!

Was das dem Steuerzahler kost!

 

 Die Löcher, Risse und der Schutt,

manchmal ist uns’re Stadt kaputt,

verdreckt, zerlumpt und ungepflegt!

Ein Grummeln, was man in sich hegt!

 

So dauert Manches viele Jahre,

kaum Einer, der da Ruh bewahre!

So zieht‘s Ein’m immer mehr hinaus

aufs Land, am besten ganz weit raus!

 

Ob wir `ne Änderung verspüren?

Versucht hab’n Viele dran zu rühren!

In ein paar Jahren dann vielleicht,

ist wirklich auch ein Ziel erreicht?

 

Und wieder geht’s von vorne los!

Da sind die Menschen ganz famos!

So hat der Mensch ständig zu tun,

und braucht um Gottes Will’n nicht ruh’n!

 

Biggi

 

 

Der Bau - Nachtrag für Gebäude

 

Wie ich ja schon imVorhinein

geschrieben hab, so kann `s nicht sein!

Das Restaurieren ist auch Qual!

Dies Thema lohnt sich alle Mal!

 

Das beste Beeispiel gleich vor Ort,

hier geht `s heiss her in einem Fort!

Teilweise schon das dritte Jahr,

wie überall, - ja, das ist wahr!

 

Die Planung hört sich noch gut an,

doch geht es an die Praxis dann,

stellt es sich als ganz schwierig aus,

und überall sieht es dann aus

 

als ob es gleich ganz furchtbar knallt,

es dauert, bis es dann verhallt!

Gesägt, geschraubt und auch gehämmert,

ist man dabei, wird man "belämmert"!

 

Den Menschen bei dem ganzen Krach,

werden die Nerven auch mal schwach!

Überall Müll, und noch mehr Dreck,

spricht man es an, dann sind sie weg, -

 

ja die, die dafür grade steh`n!

Von ihnen ist nichts mehr zu seh`n!

Der Arbeiter vor Ort kriegt `s ab,

stark muss er sein, - das nicht zu knapp!

 

Wenn `s richtig läuft, geht `s Stück für Stück,

ein`n Schritt nach vorn, und drei zurück!

So kennt man das, - doch muss das sein,

dass man die Menschen lässt allein

 

auf diesem desolaten Platz,

wo Ruhe ist der größte Schatz?

Wenn zwischen all der Bauerei

auch mal gesagt wird: "Sauerei!"

 

Und ist mal Ruh, hält sie nicht an,

dann kommt der Bohrer wieder dran!

Und noch mehr Lärm, und auch mehr Schutt,

das Alles macht Ein`n schnell "kaputt"!

 

Und Alles wird erst durch geplant,

es wird noch schlimmer, als man ahnt!

Es zieht sich endlos in die Länge,

auch auf dem Gehweg nur noch Enge!

 

Man, ändern wird es sich wohl nie!

Wer ist das tolle Baugenie?

Erst wird gebaut, dann wird gedacht,

und was hat es uns nun gebracht?

 

Nur Ärgernisse rund herum,

manchmal wird `s Einem doch zu dumm!

Man fragt sich, wie soll `s weiter geh`n?

Ist denn auch Fortschritt mal zu seh`n?

 

Doch dann ist Ruh, es sieht so aus,

als wär es fertig, dieses Haus!

Es wird tatsächlich weg geräumt!

Haben sie wirklich nichts versäumt?

 

Man denkt, dass Alles wird jetzt gut,

und fasst endlich mal neuen Mut,

dass auch das Ende ist in Sicht,

doch gönnen tut man es uns nicht!

 

Dann geht es schon vor Vorne los,

so langsam ist `s nicht mehr famos!

Die Kosten schießen in die Höh`,

für das, was man letztendlich "seh"!

 

Tja, Schildbürger hab`n `s vorgemacht,

so lang gehämmert, bis es kracht!

Tja Leute, lasst Euch Eines sagen,

Ihr müsst die richt`gen Leute fragen!

 

Biggi

 

 

 

Ein besonderes Wahrzeichen von Hamburg - Der Hummelmann (Wasserträger)

 

Der Hummelmann, der bringt uns Glück!

In uns`ren Alltag bald zurück!

Das hat er immer schon getan,

drum schaut ihn Euch doch auch mal an!

 

Er ist als Foto schon zu seh`n,

ich wünsche, dass es Euch wird geh`n

schnell besser, denn er gibt die Kraft!

Ich hoffe, dass er Vieles schafft!

 

Auch Wasserträger nennt man ihn.

Er bringt viel Glück, das hat doch Sinn!

Ich hab ihn gern geschenkt genommen,

für bess`re Zeiten, die soll`n kommen!

 

Ich übermittel gern Euch Freude,

und wende mich an Euch nun heute,

dass Ihr niemals den Mut verliert

und Euch mit Allem arrangiert!

 

Ich weiss, es ist nicht immer leicht,

bei mir hat er immer erreicht,

dass ich mich freu, wenn ich ihn seh,

und missen möcht ich ihn nicht, - "ne"!

 

Ich wünsche Allen ganz viel Mut,

dass es Euch immer geht sehr gut!

Der Hummelmann und ich wir drücken

die Daumen fest, dass es wird glücken!

 

 

Biggi

 

 

 

 

Unser schönstes und kuscheligstes Berliner Wahrzeichen

 

 

 

 

Wie Ihr hier seht, gibt es den Knut

in Stoff bei uns, und das ist gut!

Er macht uns Allen sehr viel Freude,

ich denke oft dran, und nicht nur heute!

 

Er macht uns Spass, was uns gut tut!

Er gibt uns täglich neuen Mut!

Es macht uns Spass, ihm zuzusehen,

so wird es immer weiter gehen,

 

das hoffe ich von ganzerm Herzen!

Er macht uns Spass mit seinen Scherzen!

Nun kleiner Knut, mach weiter so,

denn das macht die Berliner froh!

 

Es hat `nen Ehrenplatz auch hier!

Und auch im Herzen, ja, - glaubt mir!

Wir wünschen ihm ein schönes Leben!

Die Bärin muss es jetzt noch geben!

 

Biggi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld