Der An

Der Anfang                      

Ein Jeder fängt von vorne an,

glaub mir, auch Du bist damit dran!

Bei Vielen ist es eingerichtet,

dass man zu Anfang oft verzichtet!

 

Denn das gehört einfach zum Leben,

fast Keinem ist es so gegeben,

dass Alles ist dort schon vorhanden,

von Vielen wird das auch verstanden!

 

Doch uns’re Teenies pokern hoch,

und meinen immer:“Es geht doch!

Die Zeit heute, die ist halt so!

Nur Alles macht mich dann auch froh!“

 

Mal langsam, das wär schon gescheit,

man muss zu Opfern sein bereit,

dann schätzt man viele Sachen mehr!

Dann fangt mal an, nun – bitte sehr!

 

Gesellschaft mit den Ellenbogen,

Vieles ist heute überzogen!

Drum gibt es immer wieder Krach,

die Wogen schlagen hoch aufs Dach!

 

Nun wird es sich bestimmt bald zeigen,

wer wird zum Kompromiss nun neigen?

Die Teenies – lenken sie jetzt ein?

Wer wird der Stärkere denn sein?

 

Denn wenn man erst am Anfang steht,

muss man erst seh`n, wie Alles geht!

Das Hin und Her hört es dann auf?

Wer setzt da schnell noch Einen drauf?

 

Drum aufgepasst, und abgewogen,

von beiden Seiten überzogen?

Den Teenies man zur Seite steht,

damit sie lernen, wie es geht!

 

Wer Stück für Stück sich neu anschafft,

merkt glücklich, wann er es gerafft!

Kann stets mit stolzgeschwellter Brust,

sich zeigen ohne jeden Frust!

 

Biggi

 

 

 

Ein kleiner Ausschnitt aus meinem Leben als kleine Lebenshilfe?

 

Das Leben wandelt sich sehr oft,

ich habe immer stark gehofft,

dass es im Laufe vieler Jahre,

im Kopf das Positive wahre!

 

Nun ja, es hält sich manches Mal die Waage,

ich dabei jedoch nie verzage,

denn wenn man ist jenseits der Dreißig,

hat man geübt sich derart fleißig,

 

was Kompromisse anbetrifft.

Doch manchmal ist es reines Gift,

denn ich, ich bin doch auch Jemand!

Oftmals sehr ehrlich, -auch charmant!

 

Ja, ja, die gute Kinderstube,

wo ich gedrückt hab "auf die Tube",

es immer Jedem recht zu machen,

darüber kann ich heute lachen,

 

denn die Entwicklung, die ging weiter,

es war zwar längst nicht Alles heiter,

doch er war da, der nöt`ge Biss,

und heute weiß ich ganz gewiss,

 

dass mein Weg immer redlich war!

Ich denke, ich stell heut `was dar!

Ich bin zwar lange nicht gesund,

hab mich verändert, - ja, - na und?

 

Die Rente musste ich einreichen,

ich kann die Zeit jedoch ausgleichen,

denn helfen, ja, das kann ich gut!

Ich gebe and`ren Menschen Mut,

 

denn es gibt so viel schöne Sachen,

die ich und And`re können machen!

Auch wenn `s manchmal nicht einfach ist,

denn, was Du tust ist, was Du bist!

 

Die Krankheit hat mich reifen lassen,

ich habe aufgehört zu hassen,

und freu mich über kleine Dinge,

bin stolz darauf, wenn es "gelinge"!

 

Die Knüppel, die man nach mir warf,

verfehlten mich manchmal nur scharf!

Ich "wankelte" auch ab und zu,

drehte mich um,- weg war`s im Nu!

 

Es gibt viel Elend auf der Welt,

man kann `s nicht ausgleichen mit Geld!

Jedoch die Schulter hinzuhalten,

um And`ren Freude zu gestalten,

 

natürlich das Gesicht bewahren,

Ist Übungssache, solch "Verfahren"!

Sich aufzugeben hat kein`n Sinn,

im Leben steckt so Vieles drìnn`n!

 

Ich denke, wenn Ihr so verfahrt,

mit Kompromissen auch gepaart,

dann habt es richtig Ihr gemacht!

habt Euch und And`re zu gebracht,

 

den Sinn des Lebens zu erfassen!

Und so verliert Ihr auch das Hassen,

was Euch kein Stückchen weiter bringt,

ich drück die Daumen, dass `s gelingt!

 

Ich mache immer weiter so,

wenn `s And`re freut, bin ich auch froh!

Jedoch wenn es um Unrecht geht,

dann wird er scharf, der Wind, der weht!

 

Biggi

 

 

 
Steter Fluß
 
Das Leben ist ein steter Fluss,
in dem man Schwimmen lernen muss.
Man darf nicht nur ans Ufer schauen,
man muss sich auch ins Tiefe trauen.
 
Die einen schwimmen oben munter
und Andere, die gehen unter.
Du kannst den Boden oft nicht sehen
und meistens kannst Du nicht mal stehen.
 
So ist es auch mit andern Dingen,
soll Dir im Leben was gelingen.
Du musst den Kopf stets oben halten,
das Auf und Ab Dir selbst gestalten.
  
Auf diesen Vorsatz lasst uns trinken,
hebt euer Glas und trinkt es aus,
dass uns nur gute Zeiten winken
und diesen Wunsch nehmt mit nach Haus.
 
Biggi
 
 
 
Das Leben, die schönste Leihgabe
 
Du kommst auf die Welt und kannst sicher Dir sein,
das Leben bereichert Dich ganz ungemein.
 
Es fordert Dich oft, das ist unbestritten,
Du hast nicht nur Freude, hast auch schon gelitten!
 
Jedoch wägst Du ab, dann sei auch gerecht,
denn Vieles ist gut, und Weniger schlecht!
 
Natürlich musst Du Deinen Weg erst mal finden,
dazu gehört Übung, dann wird es gelingen.
 
Doch schau Dich mal um, dann wirst Du entdecken,
es gibt täglich Schönes für Dich abzuchecken!
 
Denn Du, Du hast Dich, und das ist sehr viel,
sei offen und ehrlich, dann kommst Du zum Ziel!
 
Genieße das Leben, denn dann merkt auch Jeder,
es gibt für Dich wenig ent-, und ganz viel weder!
 
Und lache, denn lachen das ist so gesund,
die Welt ist nicht grau, sie ist kunterbunt.
 
Du lernst Menschen kennen, verschiedenster Sorte.
Lass sie auch ausreden, und lausche dem Worte.
 
Sei freundlich und fröhlich, lass Jedem sein Leben,
damit kommst Du weit, und kannst auch Vieles geben.
 
Doch sei auch gescheit, und denke an Dich,
sonst wirst Du belächelt, und das sollst Du nicht!
 
Biggi
 
 
 
 
 
 
 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld